Aktuelles

--- Update in Kürze ---

Temperaturrekorde im Oktober 2009

Der 7. Oktober 2009 brachte im südlichen Mitteleuropa hochsommerliche Wärme mit Höchsttemperaturen zwischen 25 und 31 °C. Ähnlich warm oder sogar noch etwas wärmer begann der Oktober aber auch schon in früheren Jahren, z. B. 2001, 1985, 1966. Am Abend des 7. Oktober 2009 entwickelten sich außerdem für die Jahreszeit ungewöhnlich heftige Gewitter mit örtlichen Überschwemmungen (weitere Infos zu dieser Wetterlage und auch zur Herkunft der Luftmassen im Archiv von "Wettergefahren-Frühwarnung").
In den Folgetagen entwickelte sich eine völlig gegenteilige Wetterlage: Statt südspanischer Warmluft wurde zunehmend nordskandinavische Kaltluft wetterbestimmend. Die Wetterkarten (rechts) für den 7. Oktober und 15. Oktober 2009 zeigen die unterschiedlichen Luftströmungen deutlich (© Funk-Vollmer-Wetter/Icon). Von Polen bis zu den Alpen schneite es teilweise ergiebig (weitere Infos), die Tiefsttemperaturen von 0 bis -6 °C lagen im extrem kalten Bereich, wie die Liste der Dekadenrekorde unten oder der Vergleich mit den Daten der letzten zehn Jahre für sieben deutsche Städte im Kosmos Wetterjahr zeigt (pdf-File, 540 kB) (wöchentliche Werte, Datenbasis 1998-2007).




Auszug aus der Liste der Dekadenrekorde deutscher Wetterstationen (Höchst- und Tiefstwerte der Temperatur) für Oktober: In der ersten Oktoberhälfte 2009 gab es innerhalb weniger Tage zuerst einzelne neue Wärmerekorde und dann zahlreiche Kälterekorde (vollständige Übersicht von "Wettergefahren-Frühwarnung").






Webcambilder der unterhalb des Zugspitzgipfels in 2650 m Höhe gelegenen Umweltforschungsstation Schneefernerhaus mit Blick nach Südosten, am 18. September 2009 (oben) und am 19. Oktober 2009 (unten). Der heftige Wintereinbruch brachte dort zwischen dem 11. und 19. Oktober 2009 mehr als 150 cm Neuschnee (aktuelles Webcambild).


Copyright © 2006-2015. Letzte Änderung: 08.11.2016